Eine Zeile des Untertitels Die alte Schulstube lässt  Erinnerungen wach werden. Schulgeschichte Schule Schleiheim von gestern bis heute Vor 1550 Keine Schule in Schleitheim bekannt. Einzelne werden als Novizen in Klosterschulen (Reichenau/Allerheiligen) oder später in der Lateinschule (1253) bzw. der Deutschen Schule (1532) der Stadt Schaffhausen ausgebildet worden sein. 1550 Land-Geistliche als Lehrer für Knaben. 1555 Erste Erwähnung allgemeinen Schulunterrichts in einem Mahnschreiben Unserer Gnädigen Herren (UGH = Rat und Bürgermeister der Stadt Schaffhausen) an die Pfarrherren. Darin wurde u.a. verordnet: wochentags: beten, lesen, schreiben; sonntags singen. 1600 Erster bekannter Schulmeister war Georg Wanner. 1630 Der alte Fronhof (stand an der Stelle des alten Schulhauses/Museums) wird als Schule eingerichtet. 1645 Erste allgemeine Landschulordnung. 1690 Zweiter ordentlicher Schulmeister. 1746 Das dritte Schulzimmer wird realisiert. 1779 - 1780 Abbruch des alten Schulhauses (ehemaliger Frohnhof) und Neubau des bis heute bestehenden Hauptbaues, mit zwei grossen Schulzimmern und zwei Lehrerwohnungen. 1807 - 1815 Martin Heusi bei Pestalozzi in Yverdon. Anschliessend als Schulmeister in Schleitheim 1824 Ausbau der beiden Lehrerwohnungen zu Schulzimmern und östlicher Anbau für die Aufnahme von drei Lehrerwohnungen. 1825 "Neubeginn der Volksschule unter Heusi, mit vier Schulklassen und insgesamt 360 Schülern. 1842 Gründung der Realschule mit anfänglich einer Klasse. 1844 Neubau "Unteres Schulhaus" 1890 Neubau der Turnhalle mit angebautem Schultrakt. 1966 Um- und Anbau zum heutigen "Turnhallenschulhaus". Damals Realschule, heute Sekundarschule. 1974 - 1975 Neubau des "Schulhauses Breite" mit zwölf Klassenzimmern und Schutzräumen. 1977 Abbruch des "Unteren Schulhauses" 1981 Trennung in Primarschule und Orientierungsschule. 1984 Beginn einer umfassenden Sanierung des "Oberen Schulhauses" mit der Absicht einer kulturellen Nutzung. 1995 Heute kann die gesamte obligatorische Schulpflicht im Dorf selbst absolviert werden. Es hat 6 Primarschulklassen und 6 Orientierungsschulklassen. Eine wachsende Zahl von Schülern, verbunden mit dem Bedürfnis nach kleineren und effektiveren Schulklassen machen es notwendig, auch andere Gebäude zu Schulzwecken zu verwenden. 2010 Zusammenschluss der Schulen von Schleitheim und Beggingen zu einem Zweckverband. Geologie                                        Schulgeschichte                           Strassenbahn StSS           Archäologie  Dorf- und Kirchengeschichte        Volkskunde und Handwerk           Täuferausstellung