Eine Zeile des Untertitels

Fahrzeug-Nr.

1

2

3

4

5

Inbetriebsetzung

1905

1905

1905

1905

1907

Erbauer

SIG/MFO

Länge über Puffer

15.5 m

Breite

2.3 m

Höhe

3.8 m

Achsstand

10.0  m / 1.4 m

Gewicht

21.8 t

Sitzplätze

36

Leistung

ursprünglich 4 x 45 PS = 180 PS

Geschwindigkeit

max. 25 km/h, später 40 km/h

Kosten Fr.

32 800.-

32 800.-

32 800.-

32 800.-

43 940.-

Umbauten / Revisionen

Einbau neuer Heizapparate

1908

Neue Motorengehäuse

1910

Einbau von Motorkompressoren

 1913-14

Kontaktruten für Heizung und Beleuchtung anstelle der Kabelkupplungen (gesamtes Rollmaterial)

1919

Ersatz der beiden Rollenstromabnehmer durch einen Pantographen

1920-21

Autom. GF-Kupplung, Änderung der Befes-tigungskonstruktion der Perronaufstiegsbretter, Montage einklappbarer Dachleitern, Abänderung der Druckluftbremse.

1921

Neue, verstellbare Bahnräumer

1923

Gründliche Instandstellung

1923-24

1928-30

1922-23

1930-31

1924-25

Ausrüstung für die einmännige Bedienung

 1926

 

1926

1931

1926

Neue Einrichtung für den einmännigen Betrieb

1934-35

Neue Motoren, 4 x 72 - 78 PS

1940

1932

1951

1934

1951

Neue Kontroller

1939

1932

1951

1934

1945

Neue, verstärkte Wiegenfedern (SIG)

1937-38

Scheinwerfer

 

 1940

 

1940

 

Neue, stärkere Kompressoren

 

 

1941

1941

1941

Nach der Stilllegung 1964

Abbruch

Abbruch

BTB*

 Abbruch

BTB*

 

*Die Wagen 3 + 5 wurden an die Biel-Täuffelen-Ins-Bahn verkauft und dort ungebraucht als Ersatzteilspender ausgeschlachtet.

Personenmotorwagen CFe4/4          Nr. 1 - 5 Die Motorwagen waren geschlossene Quersitzwagen mit geschlossenen Plattformen und Gepäckraum. Auf jeder Plattform befand sich ein Führerstand mit den Fahrapparaten. Eine elektrische Beleuchtung und Heizung waren von Anfang an eingebaut. Als Bremsen wurde eine Handspindel- und Böckerbremse verwendet. Der ungenügenden Bremsleistung  wegen wurden 1911 die automatischen Knorrbremsen eingebaut. Motorwageen 1 Motorwagen Nr. 1 in der Siblinger Höhe Motorwagen 2 Motorwagen Nr. 2 Motorwagen 3 Motorwagen Nr. 3 Motorwagen 4 Motorwagen Nr. 4 Motorwagen 5 Motorwagen Nr. 5